Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Analyse-Software zu. Nutzung von Analyse-Software genehmigen
Start / Referenzen / Projekte / Details

Lassen Sie sich von unserer Bodenplatte überzeugen.

Für Fragen steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung.

Tel.: (030) 29 44 90 54
Fax.: (030) 29 44 90 56
Mobil.: (0170) 329 45 51

E-Mail: info@schwedenplatte.de

Projektdetails: Vorberg

Unser Team war ins Erzgebirge gereist. Im schönen Günsdorf (Zwönitz) konnten wir bei bestem Wetter mit Sonnenschein von früh bis spät eine weitere Schwedenplatte errichten. Es war Schweisstreibende ???? Arbeit. Aber unser Bauherr hat sich bestens mit Speiß und Trank um uns gekümmert. Sogar ein Bauwagen gab es

Baubeschreibung

Größe: 99 m²
Erdarbeiten: Ja
`-> Menge Material: 103 t
Betonmenge: 11 m³
Fußbodenheizung: Ja
Baubeginn: 04.06.2018

Kundendaten

Aus Gründen der Diskretion geben wir Referenzadressen von Kunden ausschliesslich projektbezogen, nur auf Anfrage und nur mit Zustimmung der berichtenden Kunden heraus.

Hausbaufirma

ERZHOLZHAUS
(Albert-Schletter-Straße 3, 08297, Zwönitz, Deutschland)

Mehr Informationen: hier klicken

Bildergalerie

Es sind 16 Bilder vorhanden [ zurück ] - [ vor ]

Der Vermesser ist da Der Vermesser ist da
Damit wir wissen, wo wir unsere Schwedenplatte bauen können, gibt uns der Vermesser die Koordinaten vor.

Meinung des Kunden

06.2018
Zack – fertig
Es ist wirklich der Hammer. Gestern – genauer am Freitag vormittag war unsere Bodenplatte fertig betoniert. Wir dürfen sie in den nächsten Tagen wässern, damit der Beton nicht zu schnell trocknet, aber sonst ist sie bereit bebaut und befliest/belegt zu werden. Das ist so toll.

Das Team der „Schwedenplatte“ aus Berlin war aber auch einzigartig. Während die Erdarbeiten durch den externen Baggerfahrer in den ersten drei Tagen zwar konzentriert, aber doch langsam vorangingen, stellte am Donnerstag bis Freitag mittag das Zweier-Team gefühlt einen Rekord auf. Disziplin: Randschalung stellen, zwei Dämmschichten und die Dampfsperre verlegen, Fußbodenheizung ausrollen und zur Position des Heizkreisverteilers verlegen, Bewehrung einbringen und zum Schluss betonieren und glätten. Beeindruckend. Das blieb auch im Dorf nicht unbemerkt, so dass wir von so manchen darauf angesprochen wurden. Tja.

Zeitraffer zu diesem Bauvorhaben



Bildauswahl

(zum Vergrößern auf ein Bild klicken.)

Soziale Netzwerke